GRILLZONE - Spielen/Sammeln/Basteln/Malen/HarterSex

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    The latest issue of the 9th Scroll is here! You can read all about it in the news.

    • GRILLZONE - Spielen/Sammeln/Basteln/Malen/HarterSex

      #HELLO WORLD a.k.a. WELCOME TO THE GRILLZONE



      Ich könnte jetzt erstmal ein bissl Einleitung machen und erzählen was das hier jetzt ist und/oder werden soll, aber lasst uns nicht zu viel über Reden reden. Einfach mal machen. Einfach mal 12 Schattierungen Scheiße an die Wand schmeißen und schauen was picken bleibt.
      #skip intro
      #12 shades of brown

      Erstmal tief durchatmen.

      Und dann: Mir ist aufgefallen: vieles am Hobby wirkt etwas aus der Zeit gefallen, vieles basiert auf einem guten Konzept, aber könnte mal einen frischen Anstrich Farbe gebrauchen. Außerdem ist mir aufgefallen: niemand schreibt mehr was. Das Diskussionslevel in den meisten Foren ist runter auf eine Frequenz, wo man langsam die Sinnfrage für das Forum stellen kann. Dazu ein andermal mehr.
      Eigentlich wollte ich mir einen schicken Blog zulegen, aber die coolen Kinder sagen Blag, nicht Blog. Zumindest war das 2007 so. Und da ich 2007 noch cool war, muss ich das jetzt auch machen.
      Ergo: Eigentlich wollte ich mir einen schicken Blag zulegen, war mir am Ende dann alles ein bissl zu hart... registrieren, bezahlen, monetarisieren... Ich hab einfach festgestellt: ich hab schon einen Job. Aber kommt vielleicht noch. Aber erstmal hab ich mich dazu entschieden, alles auf Foren zu verteilen.

      Das ist dezentral.
      Das ist grass roots.
      Das ist jeder andere Bullsh it, der noch in die Richtung geht.

      Entschieden hab ich mich für folgende Channel:
      Das T9A Forum, weil DUH.
      Das Weiß-Blaue-Strategen Forum, weil Homezone.
      Die Festung, weil Roots.
      Die Tabletop Welt, weil am einfachsten zu formatieren.
      Außerdem noch jeden Sonntag auf RTL2, gleich nach dem Frauentausch.


      Lol, ist jetzt wohl doch noch ein Prolog geworden.
      Oder wie die coolen Kinder 2008 gesagt haben: Lel.

      tl;dr:


      Secret Bonus Level Sh it:
      WDG player - "Please, not in the face..."

      GRILLZONE - mein Hobby Blag

      The post was edited 2 times, last by jimmygrill ().

    • #HOBBY CHALLENGE: Tabula Rasa a.k.a. Reset Button

      Erste Kategorie: Hobby Challenge.
      Und der passende Einstieg in den Blag und überhaupt. Ich glaube jeder kennt das Phänomen: Alle spontan ablaufenden Prozesse sind irreversibel. Es findet immer eine Entropiezunahme statt. Die Menge von Hobbykram, die sich auf dem Tisch ansammelt, wird immer nur größer, nicht kleiner.



      Das hält mich zurück. Hier liegt und steht Zeug herum, das bei mir sofort einen schlechtes-Gewissen-Reflex auslöst, so oh-scheiße-das-wollte-ich-schon-lange-fertigmachen. In den letzten Monaten hab ich mich zu fast nix mehr motivieren können.



      #HOBBY CHALLENGE
      Also erster Job: räum alles weg.
      Alles. einfach weg.
      Ganz egal wie lang es schon herumliegt und wie sofort du es wieder brauchen wirst. Wir brauchen hier erst mal Tabula Rasa.







      Ich schwör, hinten im Eck war noch Staub von 2012, mindestens. Einige Dinge waren auf dem Hobbytisch seit ich mit meinen (legendären) KettensägenDämonenMaschinen angefangen habe.

      Und?

      War befreiend. Eine echte Katharsis, wie der moderne B-Boi sagt.
      Aber ob ich das ganze Zeug jemals wiederfinden werde?
      WDG player - "Please, not in the face..."

      GRILLZONE - mein Hobby Blag
    • #LOCKRUF DER DUNKLEN GÖTTER 1: Antiklimax zum Entrèe

      Das mit dem Hobbytisch aufräumen kam natürlich nicht von ungefähr… bei mir war es einfach mal wieder Zeit für neue Ufer. Nachdem ich jetzt ziemlich genau zwei Jahre nichts anderes gespielt, gesammelt, gebaut und bemalt hatte als Hochelfen war es Zeit für eine neue Armee.



      Das Thema beschäftigt mich seit Monaten - nach ein paar Versuchen Im Herbst, mit den Elfen wieder durchzustarten (u.a. einem P500 Versuch) musste ich einfach feststellen dass die Luft raus war und es Zeit war, die Spitzohren auf die Reservebank zu setzen. Ich finde die Armee immer noch toll, aber rein hobbymäßig brauch ich jetzt was neues.
      Da kam das ganze v2 Beta-Update von Ninth Age gerade recht, und Jahresanfang war auch gerade
      #new year, new me

      Nach einigem hin und her dachte ich mir - hey, Krieger der Dunklen Götter ist gerade das erste Buch, das das volle Redesign bekommen hat (bzw. bekommt, ist ja noch Beta). Ich hatte auch noch einige alte Modelle von meiner letzten Krieger-Armee (7. Edi WoC).


      #FUN FACT: Krieger und Elfen sind die einzigen Armeen, die ich je in Fantasy gespielt hatte
      Außerdem wollte ich absichtlich eine Armee spielen, die komplett konträr funktioniert wie meine Hochelfen. Also so richtig mit fett auf Fresse hauen und Eisenwurz & Kerneinheiten auf Roids.

      Also, offensichtlich: WDG sollten meine nächste Armee werden.


      Ihr seht es schon an der Timeline (gerade waren wir noch zu Jahresanfang, jetzt ist aber schon Mitte Feb), und ich werde jetzt auch nix beschönigen, ergo: nachdem ich die neue WDG Liste durchgelesen hatte, wollte ich die Armee nicht mehr spielen.

      Jetzt nicht falsch verstehen: ich weine den guten alten 4 Göttern nicht unbedingt nach… Klar war der GW Hintergrund cool und ausgearbeitet, und was die Jungs in den ersten 15-20 Jahren aufgebaut haben war schon mega. Aber seit mindestens 10 Jahren wird der Fluff nur noch wiedergekäut und auf erbärmliche Weise Kiddy-verdummt, so dass ich mich langsam davon entfremdet habe und inzwischen mehr als offen für Neues bin.

      Im Gegenteil, die Regeln und Armeeliste der Krieger haben mich einfach enttäuscht, man merkt deutlich dass hier noch einiges undurchdacht ist und konzeptionell komplett überarbeitet werden muss. Die Leute waren noch bei Weitem nicht fertig mit der Liste, aber wir Spieler haben sie dazu genötigt, trotzdem jetzt schon den ersten Release zu machen… das kommt dann halt dabei raus.


      Cool story, bro,
      jetzt hat keiner mehr Bock.
      Quo vadis, bro?
      WDG player - "Please, not in the face..."

      GRILLZONE - mein Hobby Blag
    • #LOCKRUF DER DUNKLEN GÖTTER 2: Das Fluff-Moment

      Aaaaaalso: meine neue Armee sind die Krieger der Dunklen Götter, a.k.a. the artist formerly known as Chaos.


      Ok, dann mal langsam. Dafür gab es am Ende drei Gründe, hier einmal zum ersten:
      Ich hatte also die WDG-Liste nach Weihnachten wieder weggelegt, mit nicht wenig Enttäuschung im Bauch. Aber über die Feiertage hab ich dann angefangen, den Hintergrundteil zu lesen, war ja alles schon ausgedruckt…



      Was soll ich sagen? Ich bin ja ein Fluff-Connoisseur der ersten Stunde, und gerade der GW-Stil von Ende der 90er und dem ersten Teil der 00er hat mir besonders gefallen - als die Geschichten nicht einfach von einem allwissenden Erzähler runtergebetet worden sind, sondern subjektiv (in character) erzählt worden sind. Damals hab ich mir alle Armeebücher gekauft und von Cover zu Cover durchgelesen - war einfach gut.



      Leider ist GW langsam davon abgekommen und ist zu einem weniger innovativen, gefühlt eher auf Kinder gezielten Ansatz übergegangen, und ein Großteil des Hintergrunds war nur mehr eine Aufzählung wer jetzt wie krass ist und überhaupt da Ollabeste… schnarch.
      Ich hab mir mal vor ein paar Jahren Armeebücher aus der 8. Edi gekauft und versucht den Hintergrund zu lesen - es war einschläfernd. Wie ein Müsli ohne Milch… trocken und nicht runterzukriegen.



      Insofern war ich sehr positiv überrascht, dass in T9A ein ähnlicher subjektiver Ansatz verfolgt wird, der die Geschichte direkt aus der Welt heraus erzählt, mit allen Schattierungen und Limitationen. Um der Wahrheit die Ehre zu geben fand ich die ersten beiden T9A Bücher ambitioniert, aber noch recht unausgegoren… ok zum Lesen, mit Höhen und Tiefen, aber eben nur ok.



      Der Hintergrund vom WDG Buch ist hier ein klarer Fortschritt, der auf dem bisherigen Level aufbaut, aber deutlich einen draufsetzt. Klar sind nicht alle Teile der Story gut, und manche sind zu gezwungen oder zu vorhersehbar, aber in Summe ist der ganze Hintergrund einfach richtig spannend zu lesen und mit Sicherheit der beste Fluff-Teil eines Armeebuchs, den ich seit vielen Jahren gelesen hatte.



      Hier ein Fluff-Schnipsel, der in einer Serie von kurzen Briefen präsentiert wird:


      Prunkstück des Buchs für mich ist das Bildnis über die Wege zur Unsterblichkeit, das wunderbar einem mittelalterlichen Stil nachempfunden ist:



      Während der Regel-Teil eine Enttäuschung war, hatten die Schreiber und Zeichner/Maler also tolle Arbeit abgeliefert.

      Vielleicht waren die Krieger doch einen zweiten Blick wert?
      WDG player - "Please, not in the face..."

      GRILLZONE - mein Hobby Blag
    • #LOCKRUF DER DUNKLEN GÖTTER 3: #Nu Chaos

      Okokok… Zeit für Minis.

      Für die meisten Armeen die es gibt habe ich Ideen, welche Modelle ich verwenden würde, wie ich was umbauen würde, und wovon ich die Finger lassen würde. Bei den Kriegern war meine Nemesis der Kollege hier:

      Den fand ich schon damals Shice, als die rausgekommen sind. Null Elan, null Bedrohung, null Bludlust… eher eine Statue als ein mächtiger Krieger. Ich will jetzt niemanden dissen der die Minis mag #NoDisrespect, aber die gehen gar nicht.

      Zwotens: mir ist aufgefallen, die meisten WDG-Spieler sind in ihrer Modellauswahl ein bissl in den 00er Jahren steckengeblieben. Nicht falsch verstehen, dass man seine alte Armee aus dem Schrak nehmen kann und damit einfach wieder zocken ist eine der großen Stärken von T9A.
      ABER: ich will hier näher an der Gegenwart bleiben, die Idee ist ja wirklich aus dem Stand was neues aufzubauen - und zwar ein paar neue Sachen, die man so noch nicht so oft oder gar nicht gesehen hat.

      Kurzer Einschub: Man kann von AoS als Spiel halten was man will

      aber die neuen Minis haben einfach SEHR viel Potenzial, gerade die Chaoten. Wenn ich also eine echte Krieger-Armee des 9. Zeitalters aufbauel will, und nicht einfach nur eine Armee der 7. oder 8. Edi nachstellen, dann war das mein Ansatzpunkt.
      #AoS is not the enemy

      Also präsentiere ich die ersten Umbauten meiner Krieger, die hauptsächlich aus den neuen Blood Warriors bestehen, angereichert um ein paar klassischere Bitz, weil ein bissl Connection zu den Classics muss halt doch her.





      #Der Vergleich macht sie sicher



      Außerdem hab ich an ein paar ersten Barbaren rumgebaut, die sich in mein Eny/Pride/Lust/Greed Schema einfügen sollen:





      #Will they rank up tho?
      WDG player - "Please, not in the face..."

      GRILLZONE - mein Hobby Blag